Hip-Open-3-1.jpg

Sonne – Jörn Konrad

 Sonne Kurzbeschreibung  www.joernkonrad.de

Die Skulptur „Sonne“ besteht aus 200 Holzelementen, die strahlenförmig angeordnet und unterschiedlich in Form und Oberflächenbeschaffenheit von glatt bis grob, rau, gesägt, geschliffen sind. Die Robinie, ein gelb-grünliches Holz, wird sich über die Zeit durch Sonne, Wind, Regen farblich verändern. Dabei entstehen nuancierte Kontraste, die jeweils durch die unterschiedlichen Oberflächenbeschaffenheiten verstärkt oder abgeschwächt werden.

SUN  - short discription

The sculpture consists of 200 wooden elements, radially arranged. They differ in shape and surface: smooth, coarse, sawn, polished.
The robin – a green-yellow wood – will change its colour through wind, sun and rain. Thus shades and contrasts will develop, intensified or diminished by the surface structure.

Portrait 

Holzskulpturen
Holz – ohne dieses Material wären viele wunderschöne Skulpturen nie entstanden. Das erste Mal ist Jörn Konrad mit diesem Material in den Jahren 1977 bis 1979 intensiv in Berührung gekommen, als er eine Lehre als Theatertischler am Dresdner Staatstheater absolviert hat und in den folgenden Jahren bis 1981, als er in diesem Beruf tätig war. Die Liebe zu diesem Material ist bis heute erhalten geblieben und in seinen Arbeiten zu spüren. Denn alles Holz, das Jörn Konrad berührt, verwandelt sich in sinnlich grazile Figuren und Formen. Jörn Konrad setzt nicht auf skurrile Ecken oder Kanten, seine Werke sind das ganze Gegenteil von Brutalität und Grobheit, alles hat eine harmonische Form und lässt das Auge über die Rundungen hinweg gleiten. Zwischen dem Umfeld und dem Objekt entsteht damit eine ästhetische, emotionale, kulturelle, intellektuelle oder spirituelle Verbindung.

wooden sculptures
wood – many wonderful sculptures could not have been produced without this material. The first time Jörn Konrad came in contact with wood intensively was from 1977 to 1979. At that time he completed an apprenticeship as a theatre carpenter at the state theatre Dresden. Following his apprenticeship he worked as a theatre carpenter until 1981. He has maintained his love for this material until today which is still perceptible in his work. Every wood that Jörn Konrad touches transforms into sensual and delicate figures and forms. He does not put emphasis on rough edges, his works are the opposite of brutality and roughness, each object has a harmonious design and lets the eyes cast over round edges. Consequently this causes an aesthetic, emotional, cultural, intellectual and spiritual bond between the object and its surroundings.

Werkbeschreibung - Sonne
Die Skulptur „Sonne“ besteht aus 200 Holzelementen, die strahlenförmig angeordnet und unterschiedlich in Form und Oberflächenbeschaffenheit von glatt bis grob, rau, gesägt, geschliffen sind. Die Robinie, ein gelb-grünliches Holz, wird sich über die Zeit durch Sonne, Wind, Regen farblich verändern. Dabei entstehen nuancierte Kontraste, die jeweils durch die unterschiedlichen Oberflächenbeschaffenheiten verstärkt oder abgeschwächt werden.

Alle Holzteile wurden im Atelier hergestellt und bearbeitet, dann vor Ort zur „Sonne“ montiert.

Discription – SUN
The sculpture consists of 200 wooden elements, radially arranged. They differ in shape and surface: smooth, coarse, sawn, polished.
The robin – a green-yellow wood – will change its colour through wind, sun and rain. Thus shades and contrasts will develop, intensified or diminished by the surface structure.
All wooden parts were produced and processed in the studio, then assembled locally for “sun”.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>