Ameos-Kliniken unterstützen hip(m) 2016

Die Ameos-Kliniken haben für hip(m) 2016 wieder eine umfangreichen Unterstützung angekündigt. Die Ameos-Kliniken hatten bereits 2014 hip(4) unterstützt, in dem Sie für die Auf-und Abbauzeit des Kunstpacours den Künstlern, das grosse Gästehaus und auch auf der Finissage zur Kulturnacht die grosse Bühne zur Verfügung gestellt haben. Zudem engagierte sich die Leiterin des Hans-Ralf-Haus für Kunst und Kukltur in Neustadt, Anke Kessenich, in der hip-Jury, wie auch 2016 wieder. Es geht gut voran.

HVB teilt Unterstützung für 2016 mit

Die HVB, die Heiligenhafener Verkehrsbetriebe, welche neben infrastrukturellen Aufgaben auch die touristische Entwicklung der Stadt als Kernkompetenz vertreten, haben bereits für 2016 ihre Unterstützung für hip(m) angemeldet. Die HVB waren zudem auch Pate der Strandgut-Schleuderprogramm Installarion des Künstlers und Architekten Roland Föll (Berlin) während der hip Kunstmeile 2014.

Die Jury von hip(m) für 2016 formiert sich

Die Jury von hip(m) im Jahre 2016 hat diese Woche gleich drei Zusagen bekommen. Die Jury hat die schwere Aufgabe eine Auswahl der Bewerber/innen für eine Teilnahme an hip(m) und deren eingereichte Entwürfe zu bewerten und auszuwählen. Weiter muss sie zum Finale von hip(m) die Prämierung des hip(m) Kunstpreises  aus den realisierten Arbeiten zu beloben.

Es waren schon 2014 mit dabei und sind auch 2016 wieder mit im Team:

1. Karin Klindwort (Bad Schwartau) – 1. Vorsitzende des Förderverein Bildende Kunst Ostholstei

2. Anke Kessenich (Neustadt) – Leiterin des Hans Ralfs-Haus für Kunst und Kultur der AMEOS Kliniken

3. Jos de Kleijn (Göhl), bekannter holändischer Künstler aus Ostholstein

Die Jury wird sich weiter aus hochrangigen Vertretern der Stadt Heiligenhafen ,  der Sponsorenschaft und fachlichen Vertretern der Richtungen Kunst, Architektur und Design zusammensetzen.